Posts Tagged ‘Spiritualität

30
Aug
10

Twallfahrt – Mit Abt Martin und Twitterern besinnlich nach Einsiedeln

Für alle, die den Bericht über die Twallfahrt in der Tagesschau von SF 1 am Sonntag 29.8. verpasst haben, und mich gerne sehen möchten 😉

Bericht in der Tagesschau von SF1 vom 29.8.2010 über die Twallfahrt

Weitere Links hat @dhaitz_ch auf seinem Blog zusammengefasst.

Advertisements
21
Mai
10

Mit Abt Martin per Du

Meine Neugierde auf @AbtMartin im richtigen Leben war wesentlich grösser als meine Hemmungen, mich als web 2.0 Amateurin bei der Netzzunft anzumelden. Ein ganz besonderer Abend war es, angekündigt im web 2.0 als Gespräch mit @AbtMartin über Glaube 2.0.

So wie ich Twitter kennengelernt habe, hatte ich mir die Atmosphäre an dem Anlass ganz anders vorgestellt. Ich hatte einen aufgeregten, lebendigen Austausch erwartet, manche, die lautstark Neuigkeiten zum Besten geben, Gelächter, eine Party halt. Stattdessen war es andächtig still. Man freute sich über die bekannten Gesichter, die man nun endlich mal im realen Leben kennenlernen durfte – und wartete Gespannt auf den Ehrengast Abt Martin. Kurz vor seinem Eintreffen stellt jemand dann eine irritierende Frage: Darf man den Abt eigentlich duzen? Und da, wo sonst Duzis-Einigkeit herrscht, war man sich plötzlich nicht mehr sicher. Dem Abt eilte eine Menge Respekt voraus, Kindheits-Kirchen-Erinnerungen, generell Ehrfurcht vor den Würdenträgern, die Twitterer kamen ins Grübeln.

Diese nahezu ehrfürchtige Stimmung hielt den ganzen Abend an. Das gab dem Abt viel Raum, die gestellten Fragen ausführlich zu beantworten. Mir hat das sehr gut gefallen, keine Hektik, Zeit für Pausen und zum Nachdenken – und natürlich auch zum Twittern.

Su Franke hat fleissig mitgetippt, ich hoffe, dass sie die Inhalte dem Rest der Welt in ihrem Blog zur Verfügung stellt. Dies ist mir in Erinnerung geblieben:

Abt Martin twittert, um zu hören, was die Welt bewegt – „Höre und du wirst ankommen!“ Die Menschen haben immer das genutzt, was ihnen zur Verfügung stand, heute steht uns das Internet mit all seinen Facetten zur Verfügung, also nutzt er es. So einfach ist das. Überhaupt hatte Abt Martin auf vieles ganz einfache und sehr einleuchtende Antworten. Internet ist nichts Besonderes, und Twittern ist faktisch wie Glockengeläute, man kann Leute zusammenbringen. Die spezielle Virtualität des Internets kann er nicht erkennen, es seien ja schlicht Menschen dahinter.

An Twitter gefällt ihm die Beschränkung auf 140 Zeichen. Daran will er sich halten, sieht das als Herausforderung – er mag keine Fortsetzungs-Tweets – und findet, Kirchenpapiere seien oft zu lange. 140 Zeichen, das hilft einem, auf den Punkt zu kommen.

Abt Martin schreibt alle seine Predigten und Referate selber, einen Ghostwriter hatte er nie, und PowerPoint will er in seinen Präsentationen nie verwenden, denn „ich habe etwas zu sagen“. Dieses in sich Ruhen, die Selbstsicherheit, das Gottvertrauen, gepaart natürlich mit einem ungemeinen Wissen, das macht aus Abt Martin einen Menschen, dem ich stundenlang zuhören könnte.

Und dann, ganz unverhofft aber immer gerne erlebt, kommt eine selbstironische Bemerkung oder sonst ein humorvoller Einschub. Ein schönes Beispiel von @leilasumma in ihrem Tweet: „Weshalb bist du nicht auf facebook @AbtMartin?“ „Ich beginne doch nichts mehr neues“#ironie #simplygreat #netzzunft

Es gibt sicher eine Menge über den Abend zu berichten, und ich bin sehr gespannt auf weitere Berichte.

Wir haben uns im Laufe des Abends übrigens zum Du durchgerungen.

Vielen Dank an @leilasumma und @pixelfreund für’s in die Wege leiten und Organisieren, @sufranke und und @namics für die Gastfreundschaft.

http://www.twapperkeeper.com/hashtag/netzzunft

Kommentar von @AbtMartin http://bit.ly/bZ8Os3
Su Frankes Beitrag in ihrem Denkste-Blog http://sufranke.wordpress.com/2010/05/24/meister_ab/
Wie pixelfreund den Abend erlebt hat: http://www.pixelfreund.ch/2010/05/netzzunft-mit-abt-martin-glaube-2-0-copy_paste_believe/
Was Kommonikation zu berichten hat: http://blog.kommonikation.ch/20100526/abtgezwitscher/

Rolis Bilder des Abends: http://roli.me/netzzunft-bei-namics-zu-gast/




aufbauen; koordinieren; organisieren; motivieren; lehren; teilen; lernen; ermutigen

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben. Selbstverständlich gebe ich die E-Mail Adressenicht weiter.

Schließe dich 7 Followern an

Follow me on Twitter